Stottern nagt an Ihrem Selbstbewusstsein. Sie müssen das nicht akzeptieren. Es macht Sie unglücklich. Resignieren Sie trotzdem nicht vor dem Problem. Finden Sie sich mit Ihrer Sprachstörung nicht ab. Es besteht kein Grund dazu.

Die Motivation für eine grundlegende Veränderung entwickelt sich in einer ermutigenden Atmosphäre. Darum bemühen wir uns. 

Als Stotterer brauchen Sie viel Kraft und Anstrengung. Einige Betroffene pressen beim Sprechen fast so stark wie Mütter beim Gebären (Mechanismus nach Valsalva). Flüssiges Sprechen hingegen geschieht ohne Anstrengung. Sie werden den Unterschied genießen.

Inhaltsverzeichnis   > Home