Die Therapie hilft, auch bei Erwachsenen. Stottern ist heilbar. Denn 80% aller betroffenen Kinder hören bis zur Pubertät für immer damit auf. Auch Ältere jenseits der 50 können ihre Sprachstörung dauerhaft vermeiden, obwohl die Veranlagung dazu im Gehirn gespeichert bleibt.

Kinder verlieren ihr Symptom unbewusst. Erwachsene müssen bewusst daran arbeiten. Sie brauchen als Erwachsener intensive Therapie-Methoden und eine ausreichende Motivation.

Entscheiden Sie sich nur für eine Anmeldung zum Intensivkurs, wenn Sie unter Ihrer Sprachstörung leiden. Wenn Sie sich wirklich aus diesem Elend befreien wollen.

Viele Erwachsene haben sich mit Ihrem Stottern abgefunden und glauben nicht mehr an eine Veränderung. Das ist bedauerlich, weil dieser Pessimismus unbegründet ist.

In der Stottertherapie von Jugendlichen und Erwachsenen behandle ich die Teilnehmer sehr konzentriert und effektiv.